Rennräder

Die schnellste Art der muskelbetriebenen Fortbewegung, von aerodynamisch verkleideten Liegerädern mal abgesehen.

Schnell, schön und sogar häufig bequemer als man denkt. Gewichte von nur 7 KG sind keine Hexerei und machen sich schon beim ersten Antreten eindrucksvoll bemerkbar.

Es gibt Rennräder ab ca. 600.- Euro, den "Golf" unter den Rennrädern bekommt jedoch auch schon für 1000.- Euro und nach oben sind dem Racebiker keine Grenzen gesetzt.

 

Unterarten wären die aerodynamisch optimierte Zeitfahrmaschinen für Einzelrennen oder Triathlon und Fitnessbikes mit geraden Lenker wie bei einem Mountainbike.

 

Hier ein paar Herstellerlinks: